https://www.stressmanagement-frauen.de/Kurse

Impressum

Informationspflicht laut § 5 TMG. 
Karolin Damm Stressmanagement 
Nerlichsweg 11, 20535 Hamburg, Deutschland 
UID-Nummer: 4604203754 
E-Mail: stress-frauen@web.de oder info@stressmanagement-frauen.de 

Aufsichtsbehörde Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg Anschrift der Aufsichtsbehörde Alter Steinweg 4/ 20459 Hamburg Berufsbezeichnung: Stressmanagerin/ Physiotherapeutin Blattlinie Stressmanagement für Frauen Quelle: Kooperation mit justmed.de 

 

 

EU-Streitschlichtung

Gemäß Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ODR-Verordnung) möchten wir Sie über die Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) informieren.
Verbraucher haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission unter http://ec.europa.eu/odr?tid=321264972 zu richten. Die dafür notwendigen Kontaktdaten finden Sie oberhalb in unserem Impressum.

Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass wir nicht bereit oder verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


 

Haftung für Inhalte dieser Website

Wir entwickeln die Inhalte dieser Webseite ständig weiter und bemühen uns korrekte und aktuelle Informationen bereitzustellen. Laut Telemediengesetz (TMG) §7 (1) sind wir als Diensteanbieter für eigene Informationen, die wir zur Nutzung bereitstellen, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Leider können wir keine Haftung für die Korrektheit aller Inhalte auf dieser Webseite übernehmen, speziell für jene die seitens Dritter bereitgestellt wurden. Als Diensteanbieter im Sinne der §§ 8 bis 10 sind wir nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Unsere Verpflichtungen zur Entfernung von Informationen oder zur Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen aufgrund von gerichtlichen oder behördlichen Anordnungen bleiben auch im Falle unserer Nichtverantwortlichkeit nach den §§ 8 bis 10 unberührt.

Sollten Ihnen problematische oder rechtswidrige Inhalte auffallen, bitte wir Sie uns umgehend zu kontaktieren, damit wir die rechtswidrigen Inhalte entfernen können. Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

Haftung für Links auf dieser Website

Unsere Webseite enthält Links zu anderen Webseiten für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind. Haftung für verlinkte Websites besteht für uns nicht, da wir keine Kenntnis rechtswidriger Tätigkeiten hatten und haben, uns solche Rechtswidrigkeiten auch bisher nicht aufgefallen sind und wir Links sofort entfernen würden, wenn uns Rechtswidrigkeiten bekannt werden.

Wenn Ihnen rechtswidrige Links auf unserer Website auffallen, bitte wir Sie uns zu kontaktieren. Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Webseite (Bilder, Fotos, Texte, Videos) unterliegen dem Urheberrecht der Bundesrepublik Deutschland. Bitte fragen Sie uns bevor Sie die Inhalte dieser Website verbreiten, vervielfältigen oder verwerten wie zum Beispiel auf anderen Websites erneut veröffentlichen. Falls notwendig, werden wir die unerlaubte Nutzung von Teilen der Inhalte unserer Seite rechtlich verfolgen.

Sollten Sie auf dieser Webseite Inhalte finden, die das Urheberrecht verletzen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren.

Bildernachweis

Die Bilder, Fotos und Grafiken auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.

Die Bilderrechte liegen bei den folgenden Fotografen und Unternehmen:

- Karolin Damm

- Canvar


 

Datenschutzerklärung


 

Datenschutz

Wir haben diese Datenschutzerklärung (Fassung 22.02.2021-321264972) verfasst, um Ihnen gemäß der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 zu erklären, welche Informationen wir sammeln, wie wir Daten verwenden und welche Entscheidungsmöglichkeiten Sie als Besucher dieser Webseite haben.

Datenschutzerklärungen sind für gewöhnlich sehr technisch. Wir wollen Ihnen hingegen die wichtigsten Dinge so einfach und klar wie möglich beschreiben. Außerdem möchten wir vermitteln, dass wir mit dieser Website nur dann Informationen sammeln und verwenden, wenn eine entsprechende gesetzliche Grundlage gegeben ist. Das ist sicher nicht möglich, wenn man möglichst knappe, technische Erklärungen abgibt, so wie sie im Internet oft Standard sind, wenn es um Datenschutz geht. Ich hoffe Sie finden die folgenden Erläuterungen interessant und informativ und vielleicht ist die eine oder andere Information dabei, die Sie noch nicht kannten.
Wenn trotzdem Fragen bleiben, möchten wir Sie bitten den vorhandenen Links zu folgen und sich weitere Informationen auf Drittseiten anzusehen, oder uns einfach eine E-Mail zu schreiben. Unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.


 

Automatische Datenspeicherung

Wenn Sie heutzutage Websites besuchen, werden gewisse Informationen automatisch erstellt und gespeichert, so auch auf dieser Website. Diese gesammelten Daten sollten möglichst sparsam und nur mit Begründung gesammelt werden werden. Mit Website meinen wir übrigens die Gesamtheit aller Webseiten auf Ihrer Domain, d.h. alles von der Startseite (Homepage) bis hin zur aller letzten Unterseite (wie dieser hier). Mit Domain meinen wir zum Beispiel beispiel.de oder musterbeispiel.com.

Auch während Sie unsere Website jetzt gerade besuchen, speichert unser Webserver – das ist der Computer auf dem diese Webseite gespeichert ist – aus Gründen der Betriebssicherheit, zur Erstellung von Zugriffsstatistik usw. in der Regel automatisch Daten wie

  • die komplette Internetadresse (URL) der aufgerufenen Webseite (z. B. https://www.beispielwebsite.de/beispielunterseite.html/)
  • Browser und Browserversion (z. B. Chrome 87)
  • das verwendete Betriebssystem (z. B. Windows 10)
  • die Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite (Referrer URL) (z. B. https://www.beispielquellsite.de/vondabinichgekommen.html/)
  • den Hostname und die IP-Adresse des Geräts von welchem aus zugegriffen wird (z. B. COMPUTERNAME und 194.23.43.121)
  • Datum und Uhrzeit
  • in Dateien, den sogenannten Webserver-Logfiles.

Zur Veranschaulichung:

 

In der Regel werden diese Dateien zwei Wochen gespeichert und danach automatisch gelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten von Behörden eingesehen werden.

Kurz gesagt: Ihr Besuch wird durch unseren Provider (Firma, die unsere Website auf speziellen Computern (Servern) laufen lässt), protokolliert, aber wir geben Ihre Daten nicht weiter!


 

Eingebettete Social Media Elemente Datenschutzerklärung

Wir binden auf unserer Webseite Elemente von Social Media Diensten ein um Bilder, Videos und Texte anzuzeigen.
Durch den Besuch von Seiten die diese Elemente darstellen, werden Daten von Ihrem Browser zum jeweiligen Social Media Dienst übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Zugriff auf diese Daten.
Die folgenden Links führen Sie zu den Seiten der jeweiligen Social Media Dienste wo erklärt wird, wie diese mit Ihren Daten umgehen:

Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von AdSimple in Kooperation mit hashtagbeauty.de


 


Datenschutz


 

Wir haben diese Datenschutzerklärung (Fassung 22.02.2021-311264969) verfasst, um Ihnen gemäß der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 zu erklären, welche Informationen wir sammeln, wie wir Daten verwenden und welche Entscheidungsmöglichkeiten Sie als Besucher dieser Webseite haben.

Datenschutzerklärungen klingen für gewöhnlich sehr technisch. Diese Version soll Ihnen hingegen die wichtigsten Dinge so einfach und klar wie möglich beschreiben. Soweit es möglich ist, werden technische Begriffe leserfreundlich erklärt. Außerdem möchten wir vermitteln, dass wir mit dieser Website nur dann Informationen sammeln und verwenden, wenn eine entsprechende gesetzliche Grundlage gegeben ist. Das ist sicher nicht möglich, wenn man möglichst knappe, technische Erklärungen abgibt, so wie sie im Internet oft Standard sind, wenn es um Datenschutz geht. Ich hoffe Sie finden die folgenden Erläuterungen interessant und informativ und vielleicht ist die eine oder andere Information dabei, die Sie noch nicht kannten.
Wenn trotzdem Fragen bleiben, möchten wir Sie bitten den vorhandenen Links zu folgen und sich weitere Informationen auf Drittseiten anzusehen, oder uns einfach eine E-Mail zu schreiben. Unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Cookies

Unsere Website verwendet HTTP-Cookies um nutzerspezifische Daten zu speichern.
Im Folgenden erklären wir, was Cookies sind und warum Sie genutzt werden, damit Sie die folgende Datenschutzerklärung besser verstehen.

Was genau sind Cookies?

Immer wenn Sie durch das Internet surfen, verwenden Sie einen Browser. Bekannte Browser sind beispielsweise Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer und Microsoft Edge. Die meisten Webseiten speichern kleine Text-Dateien in Ihrem Browser. Diese Dateien nennt man Cookies.

Eines ist nicht von der Hand zu weisen: Cookies sind echt nützliche Helferlein. Fast alle Webseiten verwenden Cookies. Genauer gesprochen sind es HTTP-Cookies, da es auch noch andere Cookies für andere Anwendungsbereiche gibt. HTTP-Cookies sind kleine Dateien, die von unserer Website auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Cookie-Dateien werden automatisch im Cookie-Ordner, quasi dem “Hirn” Ihres Browsers, untergebracht. Ein Cookie besteht aus einem Namen und einem Wert. Bei der Definition eines Cookies müssen zusätzlich ein oder mehrere Attribute angegeben werden.

Cookies speichern gewisse Nutzerdaten von Ihnen, wie beispielsweise Sprache oder persönliche Seiteneinstellungen. Wenn Sie unsere Seite wieder aufrufen, übermittelt Ihr Browser die „userbezogenen“ Informationen an unsere Seite zurück. Dank der Cookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietet Ihnen Ihre gewohnte Standardeinstellung. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigene Datei, in anderen wie beispielsweise Firefox sind alle Cookies in einer einzigen Datei gespeichert.

Es gibt sowohl Erstanbieter Cookies als auch Drittanbieter-Cookies. Erstanbieter-Cookies werden direkt von unserer Seite erstellt, Drittanbieter-Cookies werden von Partner-Webseiten (z.B. Google Analytics) erstellt. Jedes Cookie ist individuell zu bewerten, da jedes Cookie andere Daten speichert. Auch die Ablaufzeit eines Cookies variiert von ein paar Minuten bis hin zu ein paar Jahren. Cookies sind keine Software-Programme und enthalten keine Viren, Trojaner oder andere „Schädlinge“. Cookies können auch nicht auf Informationen Ihres PCs zugreifen.

So können zum Beispiel Cookie-Daten aussehen:

  • Ionos
  • Ablaufzeit: 2 Jahre
  • Verwendung: Unterscheidung der Webseitenbesucher
  • Beispielhafter Wert: GA1.2.1326744211.152311264969

Ein Browser sollte folgende Mindestgrößen unterstützen:

  • Ein Cookie soll mindestens 4096 Bytes enthalten können
  • Pro Domain sollen mindestens 50 Cookies gespeichert werden können
  • Insgesamt sollen mindestens 3000 Cookies gespeichert werden können

Welche Arten von Cookies gibt es?

Die Frage welche Cookies wir im Speziellen verwenden, hängt von den verwendeten Diensten ab und wird in der folgenden Abschnitten der Datenschutzerklärung geklärt. An dieser Stelle möchten wir kurz auf die verschiedenen Arten von HTTP-Cookies eingehen.

Man kann 4 Arten von Cookies unterscheiden:

Unbedingt notwendige Cookies
Diese Cookies sind nötig, um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen. Zum Beispiel braucht es diese Cookies, wenn ein User ein Produkt in den Warenkorb legt, dann auf anderen Seiten weitersurft und später erst zur Kasse geht. Durch diese Cookies wird der Warenkorb nicht gelöscht, selbst wenn der User sein Browserfenster schließt.

Funktionelle Cookies
Diese Cookies sammeln Infos über das Userverhalten und ob der User etwaige Fehlermeldungen bekommt. Zudem werden mithilfe dieser Cookies auch die Ladezeit und das Verhalten der Website bei verschiedenen Browsern gemessen.

Zielorientierte Cookies
Diese Cookies sorgen für eine bessere Nutzerfreundlichkeit. Beispielsweise werden eingegebene Standorte, Schriftgrößen oder Formulardaten gespeichert.

Werbe-Cookies
Diese Cookies werden auch Targeting-Cookies genannt. Sie dienen dazu dem User individuell angepasste Werbung zu liefern. Das kann sehr praktisch, aber auch sehr nervig sein.

Üblicherweise werden Sie beim erstmaligen Besuch einer Webseite gefragt, welche dieser Cookiearten Sie zulassen möchten. Und natürlich wird diese Entscheidung auch in einem Cookie gespeichert.

Wie kann ich Cookies löschen?

Wie und ob Sie Cookies verwenden wollen, entscheiden Sie selbst. Unabhängig von welchem Service oder welcher Website die Cookies stammen, haben Sie immer die Möglichkeit Cookies zu löschen, nur teilweise zuzulassen oder zu deaktivieren. Zum Beispiel können Sie Cookies von Drittanbietern blockieren, aber alle anderen Cookies zulassen.

Wenn Sie feststellen möchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespeichert wurden, wenn Sie Cookie-Einstellungen ändern oder löschen wollen, können Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen finden:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookie erlauben oder nicht. Die Vorgangsweise ist je nach Browser verschieden. Am besten ist es Sie suchen die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookies löschen Chrome” oder “Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines Chrome Browsers oder tauschen das Wort “Chrome” gegen den Namen Ihres Browsers, z.B. Edge, Firefox, Safari aus.

Wie sieht es mit meinem Datenschutz aus?

Seit 2009 gibt es die sogenannten „Cookie-Richtlinien“. Darin ist festgehalten, dass das Speichern von Cookies eine Einwilligung von Ihnen verlangt. Innerhalb der EU-Länder gibt es allerdings noch sehr unterschiedliche Reaktionen auf diese Richtlinien. In Deutschland wurden die Cookie-Richtlinien nicht als nationales Recht umgesetzt. Stattdessen erfolgte die Umsetzung dieser Richtlinie weitgehend in § 15 Abs.3 des Telemediengesetzes (TMG).

Wenn Sie mehr über Cookies wissen möchten und technischen Dokumentationen nicht scheuen, empfehlen wir https://tools.ietf.org/html/rfc6265, dem Request for Comments der Internet Engineering Task Force (IETF) namens “HTTP State Management Mechanism”.

Speicherung persönlicher Daten

Persönliche Daten, die Sie uns auf dieser Website elektronisch übermitteln, wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Adresse oder andere persönlichen Angaben im Rahmen der Übermittlung eines Formulars oder Kommentaren im Blog, werden von uns gemeinsam mit dem Zeitpunkt und der IP-Adresse nur zum jeweils angegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben.

Wir nutzen Ihre persönlichen Daten somit nur für die Kommunikation mit jenen Besuchern, die Kontakt ausdrücklich wünschen und für die Abwicklung der auf dieser Webseite angebotenen Dienstleistungen und Produkte. Wir geben Ihre persönlichen Daten ohne Zustimmung nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten eingesehen werden.

Wenn Sie uns persönliche Daten per E-Mail schicken – somit abseits dieser Webseite – können wir keine sichere Übertragung und den Schutz Ihrer Daten garantieren. Wir empfehlen Ihnen, vertrauliche Daten niemals unverschlüsselt per E-Mail zu übermitteln.

Die Rechtsgrundlage besteht nach Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO (Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) darin, dass Sie uns die Einwilligung zur Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen Daten geben. Sie können diesen Einwilligung jederzeit widerrufen – eine formlose E-Mail reicht aus, Sie finden unsere Kontaktdaten im Impressum.

Newsletter Datenschutzerklärung

Wenn Sie sich für unseren Newsletter eintragen übermitteln Sie die oben genannten persönlichen Daten und geben uns das Recht Sie per E-Mail zu kontaktieren. Die im Rahmen der Anmeldung zum Newsletter gespeicherten Daten nutzen wir ausschließlich für unseren Newsletter und geben diese nicht weiter.

Sollten Sie sich vom Newsletter abmelden – Sie finden den Link dafür in jedem Newsletter ganz unten – dann löschen wir alle Daten die mit der Anmeldung zum Newsletter gespeichert wurden.

Eingebettete Social Media Elemente Datenschutzerklärung

Wir binden auf unserer Webseite Elemente von Social Media Diensten ein um Bilder, Videos und Texte anzuzeigen.
Durch den Besuch von Seiten die diese Elemente darstellen, werden Daten von Ihrem Browser zum jeweiligen Social Media Dienst übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Zugriff auf diese Daten.
Die folgenden Links führen Sie zu den Seiten der jeweiligen Social Media Dienste wo erklärt wird, wie diese mit Ihren Daten umgehen:

Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von AdSimple in Kooperation mit slashtechnik.de


 


 


 


 

AGB´s


 

Stressmanagement-Kurse:


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an den Präsenzkursen bei Stressmanagement-Karolin Damm/ Stressmanagement für Frauen


 

§1 Anmeldung

Die Anmeldung des Teilnehmers zu  den "Stressmanagement für Frauen Kursen"  Fortbildungskursen / einer Maßnahme zur betrieblichen Gesundheitsförderung gilt durch Übersendung des Anmeldeformulars per E-Mail oder mündlich per Telefon als verbindlich und verpflichtet nach Erhalt der Anmeldebestätigung zur vollen Zahlung.

Die Anmeldung / Buchung / der Auftrag kann binnen einer Frist von 4 Wochen vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung schriftlich kostenfrei widerrufen werden. Bei Rücktritt 28 bis 14 Tage vor Veranstaltung Beginn, fällt eine Bearbeitungsgebühr von 50% auf die Rechnung Gesamtsumme an. Bei Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltung Beginn, wird die volle Gesamtsumme fällig.


 

§2 Annahme
Jede Anmeldung wird per E-Mail bestätigt. Die schriftliche Anmeldebestätigung (E-Mail) gilt als Annahme. Die teilnehmende Person oder das beauftragende Unternehmen stimmt zu, dass ihre Daten zur Erstellung der Rechnung und zur Anmeldebestätigung verarbeitet und versendet werden dürfen. Die Aus- und Weiterbildungskurse finden in Präsenz statt und sind auf 10-15 Personen pro Kurs begrenzt. Die Online-Schulungen finden Online über das Lernportal Udemy statt. Eine Nichtteilnahme oder ein vorzeitiges Abbrechen durch die teilnehmenden Personen befreit nicht von der Zahlungsverpflichtung.


 

§3 Fälligkeit
Die Kursgebühren der Präsenz-Stressmanagement Aus- und Weiterbildungskurse sind nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG Umsatzsteuergesetz befreit. Sämtliche Kursgebühren werden mit der Buchung des Kurses fällig und müssen spätestens 14 Tage vor Beginn des Kurses eingegangen sein. Die Kursgebühren der Udemy-Kursen werden vom Udemy-Portal verwaltet. Die Zahlung soll nach Rechnungsstellung auf das Konto :IBAN DE38200700240427899000 bei der Deutschen Bank erfolgen.


 

§4 Umbuchung
Eine Umbuchung ist auf einen folgenden Kurs gegen eine Gebühr von 10% der Kursgebühr möglich.  Die auf dem Anmeldeformular angegebenen Daten werden nur für betriebsinterne Zwecke verwendet und keinem Dritten zugänglich gemacht.


 

§5 Ausfall der Veranstaltung

  1. Die Online-Schulungen finden per aufgezeichneten Video statt. Die Workshops finden als Präsenz-Schulung statt, wenn sich mindestens zehn Personen angemeldet haben. Sollte die Veranstaltung wegen zu geringer Personenzahl oder aufgrund von Erkrankung des Kursleiter*in oder sonstiger unvorhersehbarer Gründe ausfallen, werden die Teilnehmer*innen informiertund können dann gegebenen Falls auf Folge-Kurse umgebucht werden. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.
  2. Stressmanagement-Karolin Damm behält sich vor, gegebenenfalls Änderungen im vorgesehenen Zeitplan / Ablaufplan vorzunehmen. Dieses kann den Wechsel von Kursleitung / Personenzahl und / oder die Verlegung von Unterrichtsstunden und des Ortes betreffen. Die Auswahl des Kursleiters / der Kursleiterin, ebenso des Unterrichtsraumes steht dem Unternehmen frei.
  3. Im Rahmen des Ausbildungsprogramms gehören die Unterrichtsstunden zum Ablauf eines Aus- und Weiterbildungskurses und sind regelmäßig zu besuchen. Versäumte Stunden können nur in Ausnahmefällen und nur nach Absprache mit der Kursleiterin nachgeholt werden.
  4. Falls eine Person aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen kann und dieses durch ärztliches Attest nachweist, wird ein mit der Person abgestimmter Ersatztermin zur Verfügung gestellt. Wird dieser Termin nicht wahrgenommen wird der Anteil von 30% erstattet.
    Die teilnehmenden Personen besuchen die Stressmanagment Aus- und Weiterbildungskurse auf eigenes Risiko und Gefahr. Dies gilt auch für die Umsetzung der Übungen im Kurs. Für Sachschäden und Personenschäden wird nur im Falle grober Fahrlässigkeit und Vorsatz gehaftet, die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.
  5. Bei dem Fall einer bestehenden pandemischen Situation übernimmt Stressmanagement-Karolin Damm, bei Ansteckung während der Präsentskurse keine Haftung.


 

§7 Copyright
Sämtliche Veröffentlichungen, Vervielfältigungen oder Weiterleitung der im Rahmen der Kurse zur Verfügung gestellten Unterlagen bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung von Stressmanagement-Karolin Damm.

Im Zusammenhang mit Online-Schulungen per Video- Übertragung wird schriftlich, mündlich und/oder auf elektronischem Wege Informationen, Daten, Unterlagen, Kenntnisse, Know-how, Schulungsunterlagen und andere Dokumente zugänglich machen und/oder zur Verfügung stellen. Hinsichtlich des Umgangs mit den vertraulichen Informationen und Unterlagen gelten für an den Video-Schulungen teilnehmende Personen folgende Geheimhaltungsregelungen:

  1. Der Teilnehmer ist sich bewusst, dass an den vertraulichen Informationen, hierbei insbesondere aber nicht abschließend an den Schulungsunterlagen sowie der Schulung selbst, Urheberrechte zugunsten Stressmanagement-Karolin Damm bestehen.
  2. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die von Stressmanagement-Karolin Damm zur Verfügung gestellten vertraulichen Informationen keinem Dritten zur Verfügung zu stellen. Ferner verpflichtet sich der Teilnehmer keine Aufzeichnungen oder Screenshots von der Schulung zu erstellen.
  3. Der Teilnehmer verpflichtet sich in jedem Fall der Zuwiderhandlung gegen die vorstehenden Pflichten eine Vertragsstrafe an Stressmanagement-Karolin Damm zu zahlen. Die Höhe der festzusetzenden Vertragsstrafe bestimmt Karolin Damm nach billigem Ermessen. Sie wird sich mindestens auf die Höhe der Verluste belaufen, die Stressmanagement-Karolin Damm durch die Zuwiderhandlung entstanden ist und nicht unter € 5.001,00 liegen. Im Streitfall wird die Überprüfung der Höhe der Vertragsstrafe dem erkennenden Gericht überlassen. Weitergehende Ansprüche von STressmanagement-Karolin Damm, insbesondere Schadensersatzansprüche, bleiben hiervon unberührt.


 

§8 Lizenz Gültigkeit und Refresher Kurse
In Orientierung an die Qualitätsrichtlinien des Leitfaden Prävention beträgt die Lizenz Gültigkeit der Zertifikate ab Ausstellungsmonat und -jahr drei Jahre.


 

§9 Sonstiges
Vertragsänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Verzicht auf dieses Formerfordernis. Es gilt das maßgebliche Recht in Deutschland.


 

Lernprodukte:


 

§1 Angaben

Ihre Angaben in dem Fragebogen unterliegen unserem Datenschutz des Restress-Programm´s und müssen nach bestem Wissen und Gewissen getätigt werden, da Sie im Zusammenhang zu der Korrektheit ihres Auswertung stehen.


 

§2 Datenschutz für Ihre Angaben in Restress-Programm

Ihre Angaben unterliegen stets der Schweigepflicht des Patientenschutzgesetzes des BGB.

Das bedeutet, dass unter anderem, dass Schweigepflicht und Datensicherungspflicht unsererseits bestehen. 


 

§3Risiken/Nebenwirkungen:

Besondere Risiken in der Durchführung unseres Programms bestehen, bei nicht abgeklärten psychischen und körperlichen Symptomen oder Erkrankungen (z.B.: Depression; Schizophrenie, PTBS, Multiple Sklerose, Schilddrüsenerkrankungen, allen Orthopädischen Erkrankungen, Augenüberdruck). Bitte schließen Sie eigenständig diese aus.

Auch können neue Wechselwirkungen und Nebenwirkungen bei bestehenden Medikamenten auftreten zum Beispiel der Gruppen zur Behandlung von Herzkreislaufproblemen, Antidepressiva, Schilddrüsenmedikamenten und Hormonbehandlungen.

Bitte Klären Sie das mit dem jeweiligen behandelnden Arzt ab. Bitte Nutzen Sie auch unser Produkt auch nicht bei der Einstellungsphasen von Medikamenten.


 

Es kann im Zuge Ihrer Befundung zu einer Erstverschlechterung des Zustandes kommen, da Sie einer zusätzlichen Belastung ausgesetzt sind. Auch können depressive Verstimmungen oder Phasen eintreten, da Sie sich intensiv mit Ihrem Gefühlsleben auseinandersetzen. Es besteht ein Verletzungsrisiko bei der Selbstbehandlung durch Vorgeschlagener Maßnahmen und wir können Erfolgsgarantie für unser Produkt gewährleisten, da es oft individuell und situationsabhängig an Ihrer nicht prüfbaren Umsetzung abhängig ist.

Aus diesen genannten Gründen besteht der Haftungsausschluss, der Wirkung und der Durchführung bei den vorgeschlagenen Maßnahmen Speziell bei falschen Angaben und Auslegungen unserer Fragen und bei der Durchführung des Programmes/ Produktes.

Hiermit willigen Sie als Klient ein nach § 630 BGB / Patientenrechtsgesetz, dass Sie mit dieser Einwilligung ausreichend über unsere Therapieansatz und Risiken informiert wurden.


 


 

§4 Verbreitungsverbot/Urheberrecht

Hiermit werden Sie ebenfalls informiert, dass der Fragebogen und die Angegebenen Informationen das geistige Eigentum von Stressmanagement-Karolin Damm ist. Es unterliegt der persönlichen Nutzung der Person die das Produkt „Restress-Programm“ erworben hat (Rechnungsname). Eine Verbreitung verstößt gegen Urheberrechtsgesetz und wird rechtlich von uns verfolgt.


 

§4 Rückgaberecht

Sie haben ein 14-tägiges Rückgaberecht vor den Ausfüllen Ihres gekennzeichnetes Fragebogen. Wir weisen Sie nochmals auf die Urheberrechts und Verbreitungsverbot unserer Produkte hin. Nach Ausfüllung und bereits mit der Rücksendung verfällt dieses Recht, da der Auftrag eine Maßanfertigung für Sie ist.


 


 


 

Allgemeine Corona-Vorgaben


 

Allgemeine Hygienevorgaben


 

(1) Bei der Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art sowie bei dem Betrieb von für den Publikumsverkehr geöffneten Einrichtungen, Gewerbebetrieben, Geschäftsräumen, Gaststätten, Beherbergungsbetrieben, Ladenlokalen oder sonstigen Angeboten mit Publikumsverkehr, insbesondere den in dieser Verordnung aufgeführten, gelten die nachfolgenden Vorgaben zur Verringerung des Risikos einer Infektion mit dem Coronavirus (allgemeine Hygienevorgaben):

  1. anwesende Personen müssen das Abstandsgebot nach Maßgabe des § 3 Absatz 2 einhalten; § 4 Absatz 1 Satz 2 gilt entsprechend, der Zugang für Personen ist so zu begrenzen und zu überwachen, dass anwesende Personen auf der jeweils zur Verfügung stehenden Fläche das Abstandsgebot nach § 3 Absatz 2 einhalten können, Personen mit den typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus nach § 2 Absatz 8 ist der Zutritt nicht gestattet, bei Bildung von Warteschlangen ist durch geeignete technische oder organisatorische Vorkehrungen zu gewährleisten, dass Personen das Abstandsgebot nach § 3 Absatz 2 einhalten können,in geschlossenen Räumen ist die Möglichkeit zum Waschen oder Desinfizieren der Hände bereitzustellen,häufig berührte Oberflächen sowie Sanitäranlagen sind regelmäßig zu reinigen,in geschlossenen Räumen ist eine ausreichende Lüftung, die das Infektionsrisiko reduziert, zu gewährleisten.

Die Einhaltung der Vorgaben nach Satz 1 ist durch geeignete personelle, technische oder organisatorische Maßnahmen zu gewährleisten. Auf die Anforderungen nach Satz 1 Nummern 1 und 3 sind anwesende Personen durch schriftliche, akustische oder bildliche Hinweise aufmerksam zu machen.

(2) Für alle Beschäftigten sind die allgemeinen Arbeitsschutzvorschriften und -standards in Verbindung mit der branchenspezifischen Konkretisierung des Unfallversicherungsträgers umzusetzen, soweit in dieser Verordnung nicht Abweichendes geregelt ist. Gewerbetreibende haben die jeweils geltenden Vorgaben der zuständigen Berufsgenossenschaften einzuhalten.

(3) Weitergehende Anordnungen der zuständigen Behörden bleiben unberührt.


 

Schutzkonzepte


 

(1) Soweit in dieser Verordnung vorgeschrieben ist, dass ein in Textform dokumentiertes Konzept zur Vermeidung des Risikos einer Infektion mit dem Coronavirus (Schutzkonzept) zu erstellen ist, sind in diesem geeignete personelle, technische oder organisatorische Maßnahmen zur Einhaltung der Vorgaben nach § 5 Absatz 1 Satz 1 sowie zur Einhaltung der Vorgaben, die im Übrigen ergänzend nach dieser Verordnung für die Veranstaltung, die Einrichtung, den Gewerbebetrieb, den Geschäftsraum, das Ladenlokal oder das Angebot gelten, darzulegen.

(2) Die Verpflichtete oder der Verpflichtete hat alle erforderlichen Maßnahmen zur Einhaltung des Schutzkonzepts zu treffen.

(3) Auf Verlangen der zuständigen Behörde ist das Schutzkonzept vorzulegen und über seine Umsetzung Auskunft zu erteilen.

(4) Weitergehende Pflichten zur Aufstellung von Hygieneplänen nach dem Infektionsschutzgesetz bleiben unberührt.

§ 7 Kontaktdatenerhebung zur Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten

(1) Soweit in dieser Verordnung zum Zweck der behördlichen Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten eine Pflicht zur Erfassung und Speicherung der Kontaktdaten anwesender Personen (Kontaktdatenerhebung) vorgeschrieben ist, gilt Folgendes:

  1. als Kontaktdaten sind der Name, die Anschrift und eine Telefonnummer vollständig und zutreffend anzugeben und die angegebenen Kontaktdaten sind zu erfassen, die Kontaktdaten sind unter Angabe des Datums und der Uhrzeit der Eintragung in Textform zu erfassen und vier Wochen aufzubewahren (Aufbewahrungsfrist); dabei ist sicherzustellen, dass unbefugte Dritte keine Kenntnis von den Kontaktdaten erlangen können, die Kontaktdaten sind der zuständigen Behörde zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten oder zur Prüfung der Einhaltung der Verpflichtungen nach den Nummern 1, 2, 4 und 5 auf Verlangen herauszugeben, die Aufzeichnungen der Kontaktdaten sind nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist zu löschen oder zu vernichten, die Verwendung der Kontaktdaten zu anderen als den in dieser Vorschrift genannten Zwecken sowie deren Weitergabe an unbefugte Dritte sind untersagt.

Die Verpflichtungen nach Satz 1 können auch dadurch erfüllt werden, dass eine geeignete Anwendungssoftware verwendet wird, mittels derer Kontaktdaten sowie Erhebungsdatum und Uhrzeit programmgestützt erfasst werden; die Software muss für einen Zeitraum von vier Wochen eine Übermittlung an die zuständige Behörde ermöglichen. Es wird empfohlen, für die Kontaktnachverfolgung eine Anwendungssoftware zu verwenden.

(2) Die oder der zur Datenerhebung Verpflichtete hat zu prüfen, ob die angegebenen Kontaktdaten vollständig sind und ob diese offenkundig falsche Angaben enthalten (Plausibilitätsprüfung); bei der Nutzung einer Anwendungssoftware nach Absatz 1 Satz 2 wird die Pflicht zur Plausibilitätsprüfung dadurch erfüllt, dass der zur Datenerhebung Verpflichtete die ordnungsgemäße Verwendung der Software bei der Kontaktdatenerfassung sicherstellt. Soweit gegenüber der oder dem zur Datenerhebung Verpflichteten Kontaktdaten angegeben werden, ist die besuchende oder teilnehmende Person zur vollständigen und wahrheitsgemäßen Angabe verpflichtet.


 

Maskenpflicht


 

(1) Soweit in dieser Verordnung für Personen eine Maskenpflicht vorgeschrieben ist, sind die Personen verpflichtet, eine Mund-​Nasen-​Bedeckung zu tragen, durch die Mund und Nase so bedeckt werden, dass eine Ausbreitung von Tröpfchen durch Husten, Niesen oder Sprechen vermindert wird (Maskenpflicht); die Mund-​Nasen-​Bedeckung muss eigens zu diesem Zweck hergestellt sein; Kleidungsstücke dürfen nicht als Mund-​Nasen-​Bedeckung verwendet werden; Gesichtsvisiere sind keine Mund-​Nasen-​Bedeckungen im Sinne dieser Verordnung. Für die Maskenpflicht gilt:

  1. Kinder sind bis zur Vollendung des siebten Lebensjahrs von der Tragepflicht befreit, Personen, die vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original oder einen Schwerbehindertenausweis glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-​Nasen-​Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist, sind von der Tragepflicht befreit, das Abnehmen der Mund-​Nasen-​Bedeckung ist zulässig, solange es zu Identifikationszwecken oder zur Kommunikation mit Menschen mit Hörbehinderung erforderlich ist, die Pflicht zum Tragen einer Mund-​Nasen-​Bedeckung entfällt, wenn eine geeignete technische Vorrichtung vorhanden ist, durch die die Ausbreitung von Tröpfchen durch Husten, Niesen oder Sprechen gleichwirksam vermindert wird.

(1a) Soweit in dieser Verordnung für Personen eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske vorgeschrieben ist, gilt Absatz 1 mit der Maßgabe, dass Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahres anstelle einer Mund-​Nasen-​Bedeckung eine medizinische Maske tragen müssen. Als medizinische Maske gilt ein medizinischer Mund-​Nasen-​Schutz (OP-​Maske) oder eine Schutzmaske mit technisch höherwertigem Schutzstandard, insbesondere FFP2. Nähere Hinweise zu geeigneten medizinischen Masken werden auf https://www.hamburg.de/corona/masken veröffentlicht.

(2) Personen, die entgegen einer aufgrund dieser Verordnung bestehenden Maskenpflicht eine Mund-​Nasen-​Bedeckung oder eine medizinische Maske nicht tragen, ist der Zutritt zu der Einrichtung, dem Geschäftsraum oder dem Ladenlokal, die Teilnahme an der Veranstaltung oder die Inanspruchnahme der Dienstleistung oder der Beförderung im Gelegenheitsverkehr zu verweigern.

(3) Soweit das Tragen einer Mund-​Nasen-​Bedeckung oder einer medizinischen Maske in geschlossenen Räumen in dieser Verordnung nicht vorgeschrieben ist, wird das Tragen einer solchen empfohlen.


 

 Allgemeine Vorgaben für Veranstaltungen


 

(1) Veranstaltungen sind nur mit den folgenden Höchstzahlen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zulässig:

  1. im Freien mit festen Sitzplätzen höchstens 500 Teilnehmer*innen, im Freien ohne feste Sitzplätze höchstens 250 Teilnehmer*innen , in geschlossenen Räumen mit festen Sitzplätzen höchstens 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, in geschlossenen Räumen ohne feste Sitzplätze höchstens 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Für die Veranstaltungen gelten die folgenden Vorgaben:

  1. die allgemeinen Hygienevorgaben nach § 5 sind einzuhalten, ein Schutzkonzept ist nach Maßgabe von § 6 zu erstellen, es sind die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Maßgabe von § 7 zu erheben, zwischen dem Publikum und Bühnen oder Podien ist ein Mindestabstand von 2,5 Metern zu gewährleisten, bei Veranstaltungen gilt für alle anwesenden Personen in geschlossenen Räumen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske nach § 8 mit der Maßgabe, dass die Masken bei Ansprachen und Vorträgen durch die Vortragenden oder darbietenden Personen sowie während des nach Satz 3 zulässigen Verzehrs abgelegt werden dürfen,das Tanzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist untersagt; dies gilt nicht für die Veranstaltung von Tanzlustbarkeiten nach Maßgabe von § 15a,(aufgehoben)Sitz- und Stehplätze sind so anzuordnen; dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Abstandsgebot nach Maßgabe des § 3 Absatz 2 einhalten können, dabei kann das Abstandsgebot auch dadurch erfüllt werden, dass bei festen Sitzplätzen eine Platzierung mit je einem freien Sitz rechts und links und reihenweise versetzten freien Plätzen erfolgt; hierbei kann zwischen Personen nach § 3 Absatz 2 Satz 2 auf die Freihaltung eines Sitzes in derselben Reihe verzichtet werden, bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen darf der Einlass nur nach Vorlage eines negativen Coronavirus-​Testnachweises nach § 10h gewährt werden.

Für Verkaufsstellen und gastronomische Angebote gelten im Übrigen §§ 13 und 15 entsprechend, mit der Maßgabe, dass ein Verzehr auch am festen Sitz- oder Stehplatz zulässig ist.

(2) Auf Antrag kann in besonders gelagerten Einzelfällen, abweichend von Absatz 1 Satz 1 für Veranstaltungen eine höhere Teilnehmerzahl durch die zuständige Behörde genehmigt werden, wenn über die Vorgaben des Absatzes 1 Sätze 2 und 3 hinaus die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. der Veranstaltungsort verfügt über gesicherte Zu- und Abgänge, die eine Entzerrung der Besucherströme durch eine Segmentierung bei Ein- und Auslass ermöglichen,(aufgehoben)in dem Schutzkonzept nach Absatz 1 Satz 2 Nummer 2 sind insbesondere die Anordnung der Sitz- und Stehplätze, die Entzerrung der Besucherströme durch eine Segmentierung bei Ein- und Auslass, die sanitären Einrichtungen sowie die allgemeinen hygienischen Vorkehrungen darzulegen, geschlossene Räumlichkeiten müssen über lüftungstechnische Anlagen verfügen, die das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus nach dem jeweils aktuellen Stand der Technik erheblich reduzieren; die Einhaltung des Standes der Technik auf diesem Gebiet wird vermutet, wenn jeweils die diesbezüglichen Empfehlungen des Umweltbundesamtes und die allgemein anerkannten Regeln der Technik nachweislich beachtet werden, die Durchführung der Veranstaltung ist unter Berücksichtigung der aktuellen epidemiologischen Lage unter Infektionsschutzgesichtspunkten vertretbar.

Die Veranstalterin oder der Veranstalter hat erkennbar alkoholisierten Personen den Zutritt zu verweigern. Die zuständige Behörde bestimmt in der Genehmigung nach Satz 1 die zulässige Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter Berücksichtigung des einzuhaltenden Abstandsgebots. Bei der Bestimmung der zulässigen Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind die Kapazitäten der Zu- und Abgänge, der sanitären Anlagen und der gastronomischen Angebote des Veranstaltungsorts sowie die Kapazitäten des öffentlichen Personennahverkehrs sowie vorhandener Stellplatzanlagen für Personenkraftwagen in der Umgebung des Veranstaltungsorts zu berücksichtigen. Die Genehmigung kann mit Auflagen zum Infektionsschutz versehen werden. Als Auflagen können insbesondere Bestimmungen zur Belegung vorhandener Sitz- und Stehplätze und Bestimmungen zur räumlichen Gestaltung von Sitz- und Stehplätzen, die gesondert für die Veranstaltung eingerichtet werden, sowie Beschränkungen des Ausschanks und des Verzehrs alkoholischer Getränke festgesetzt werden. Die Genehmigung kann auch für eine Serie von Veranstaltungen der gleichen Art am selben Veranstaltungsort erteilt werden. Die Genehmigung kann widerrufen werden, wenn sich die epidemiologische Lage nach dem Zeitpunkt der Genehmigungserteilung derart verschlechtert, dass die Durchführung der Veranstaltung unter Infektionsschutzgesichtspunkten nicht mehr vertretbar ist. Die für Gesundheit zuständige Behörde ist im Genehmigungsverfahren zu beteiligen.


 


 


 

Corona-Richtlinien für Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen,


 

Für den Betrieb staatlicher und privater Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen, für Angebote beruflicher Aus- und Fortbildung sowie für den Betrieb von Einrichtungen von Sprach-​, Integrations-​, Berufssprach- und Erstorientierungskursträgern gelten die folgenden Vorgaben:


 

1. die allgemeinen Hygienevorgaben nach § 5 sind einzuhalten,

2. es sind Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Maßgabe von § 7 zu erheben,

3. ein Schutzkonzept ist nach Maßgabe von § 6 zu erstellen,

3a. für anwesende Personen gilt in geschlossenen Räumen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske nach § 8,

4. die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lerngruppen dürfen am jeweiligen Lernort nicht durchmischt werden und alle lerngruppenübergreifenden Aktivitäten entfallen; dies gilt nicht im Rahmen von Prüfungen,

5. die Pausenregelung erfolgt in der Form, dass unterschiedliche Lerngruppen zeitversetzt Gemeinschaftsräume oder Gemeinschaftsflächen betreten,

6. die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Lerngruppe ist so zu begrenzen, dass das Abstandsgebot nach § 3 Absatz 2 gewahrt wird,

7. Angebote in geschlossenen Räumen dürfen nur nach Vorlage eines negativen Coronavirus-​Testnachweises nach § 10h erbracht werden; im Fall von täglichen Angeboten gilt dies mit der Maßgabe, dass zwei Testnachweise je Woche an zwei nicht aufeinanderfolgenden Werktagen zu erbringen sind; diese Pflicht gilt nicht für Kinder und Jugendliche,

8. es ist ein Testkonzept nach Maßgabe von § 10e in das Schutzkonzept nach § 6 aufzunehmen.

(2) Für künstlerische oder musikalische Bildungsangebote, insbesondere Musikschulen, Chöre, Orchester und Tanzschulen, einschließlich ehrenamtlich angeleiteter Gruppenangebote und des nicht berufsmäßigen Probenbetriebs gelten die Vorgaben nach Absatz 1 mit der Maßgabe, dass die Masken während des Musizierens oder körperlicher Betätigungen abgelegt werden dürfen, soweit dies zwingend erforderlich ist. Absatz 1 Nummer 8 findet auf ehrenamtlich angeleitete Gruppenangebote und den nicht berufsmäßigen Probenbetrieb keine Anwendung. Beim Gesang oder beim Spielen von Blasinstrumenten sowie bei Angeboten mit erheblichen körperlichen Bewegungen und gesteigerter Atemluftemission, insbesondere bei Tanz und Ballett, müssen Personen in geschlossenen Räumen zueinander 2,5 m Abstand halten; hierbei gelten die in § 3 Absatz 2 Satz 2 bestimmten Ausnahmen vom Abstandsgebot.

(2a) Die für die Berufsausbildung und die berufliche Fortbildung nach dem Berufsbildungsgesetz in der Fassung vom 4. Mai 2020 (BGBl. I S. 921), geändert am 28. März 2021 (BGBl. I S. 591,602), in der jeweils geltenden Fassung zuständigen Stellen können die Teilnahme an Prüfungen von einem negativen Coronavirus-​Testnachweis nach § 10h abhängig machen; die prüfende Stelle kann auch vorschreiben, dass im Falle eines PCR-​Tests die dem Testergebnis zugrunde liegende Testung nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf oder dass die Testung am selben Tage vorgenommen worden sein muss.

(3) Absatz 1 gilt entsprechend für den Fahrunterricht. Im praktischen Fahrunterricht, soweit dieser in geschlossenen Fahrzeugen stattfindet, gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske nach § 8. Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend für Flugschulen und Luftfahrtschulen. Satz 1 gilt entsprechend für Verkehrsschulungen auf Verkehrsübungsplätzen.

 

Unser Kursangebot wird mindestens das G2+-Modell / Geboostert durchgeführt!


 

Rechtliches zu unseren Entspannungs-Kursen
Restress-Kurs

Dazenschutz

Stressmanagement-Kurse:


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an den Präsenzkursen RESTRESS-Kurs bei Stressmanagement-Karolin Damm/ Stressmanagement für Frauen


§1 Anmeldung

Die Anmeldung des Teilnehmers zu  den "RESTRESS- Kursen"  Entspannungs-  und Weiterbildungskursen / einer Maßnahme zur betrieblichen Gesundheitsförderung gilt durch Übersendung der Rechnung/ Anmeldung per E-Mail, postalisch oder persönlich als verbindlich und verpflichtet nach Erhalt der Anmeldebestätigung zur vollen Zahlung.

Die Anmeldung / Buchung / der Auftrag kann binnen einer Frist von 48 Stunden vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung schriftlich kostenfrei widerrufen werden. Bei Rücktritt  bis zu 24 Stunden vor Veranstaltung Beginn, fällt eine Bearbeitungsgebühr von 50% auf die jeweilige Veranstaltung an. Bei Rücktritt innerhalb von 24 Tagen vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nicht erscheinen gibt es kein Erstattungsrecht auf die jeweilige Kurssumme/n

 

§2 Annahme


Jede Anmeldung wird per E-Mail bestätigt. Die schriftliche Anmeldebestätigung (E-Mail) gilt als Annahme. Die teilnehmende Person oder das beauftragende Unternehmen stimmt zu, dass die angegebenen Daten zur Erstellung der Rechnung, zur Anmeldebestätigung und Kursauswahl verarbeitet und versendet werden dürfen. Die Aus- und Weiterbildungskurse finden in Präsenz statt und sind auf 5-10 Personen pro Kurs begrenzt.  Die Teilnehmer suchen sich die jeweiligen Kure/ Kursmodule selbst aus und geben Sie an die Kursleitung per Anmeldebogen persönlich oder per E-Mail ab.


 

 


 

 


 

 

 

 

§3 Fälligkeit


Die Kursgebühren der Präsenz-Stressmanagement RESTRESS Aus- und Weiterbildungskurse sind nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG Umsatzsteuergesetz befreit. Sämtliche Kursgebühren werden mit der Buchung des Kurses fällig und müssen spätestens zu Beginn des Kurses eingegangen sein. 

Die Zahlung soll nach Rechnungsstellung auf das Konto:

IBAN: DE38200700240427899000 bei der Deutschen Bank erfolgen.

oder per Paypal:

@karoDamm

kd1987_@web.de

Hdl.-Nr:UVVM72SXV6WX6

 

§4 Umbuchung


Eine Umbuchung ist auf einen folgenden Kurs gegen eine Gebühr bis zu 48 Stunden vor dem RESTRESS-Kurs ohne Umbuchungsgebühr möglich.

Die auf dem Anmeldeformular angegebenen Daten werden nur für betriebsinterne Zwecke verwendet und keinem Dritten zugänglich gemacht.


 §5 Ausfall der Veranstaltung

  1. Sollte die Veranstaltung wegen zu geringer Personenzahl oder aufgrund von Erkrankung des Kursleiter*in oder sonstiger unvorhersehbarer Gründe ausfallen, werden die Teilnehmer*innen informiert und können dann gegebenen Falls auf Folge-Kurse umgebucht werden. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.
  2. Stressmanagement-Karolin Damm behält sich vor, gegebenenfalls Änderungen im vorgesehenen Zeitplan / Ablaufplan vorzunehmen. Dieses kann den Wechsel von Kursleitung / Personenzahl und / oder die Verlegung von Unterrichtsstunden und des Ortes betreffen. Die Auswahl des Kursleiters / der Kursleiterin, ebenso des Unterrichtsraumes steht dem Unternehmen frei.

 

3. Im Rahmen des Entspannungs-/ Bildungsprogramms gehören die Unterrichtsstunden zum Ablauf eines Aus- und Weiterbildungskurses und sind regelmäßig zu besuchen. Versäumte Stunden können nur in Ausnahmefällen und nur nach Absprache mit der Kursleiterin nachgeholt werden.

4. Falls eine Person aus Krankheits- oder Pandemiegründen nicht teilnehmen kann und dieses durch ärztliches Attest nachweist, wird ein mit der Person abgestimmter Ersatztermin zur Verfügung gestellt. Wird dieser Termin nicht wahrgenommen gibt es keine Erstattung.

5. Bei dem Fall einer bestehenden pandemischen Situation übernimmt Stressmanagement-Karolin Damm, bei Ansteckung während der Präsentskursen keine Haftung.

 

 §6.Haftungsinformationen

Die teilnehmenden Personen besuchen die RESTRESS-Kurse auf eigenes Risiko und Gefahr. Dies gilt auch für die Umsetzung der Übungen im Kurs. Für Sachschäden und Personenschäden wird nur im Falle grober Fahrlässigkeit und Vorsatz gehaftet, die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

Unser Hygiene-Konzept

ES GILT EINE G2-Regelung für Alle Kurse

Ablauf

  • Bleiben Sie den Kurs bei Quarantäne, Kontakt mit einer Infizierten Person  oder Corona-Symptomen fern!
  • Maskenpflicht! Wir bitten dich, vor Betreten des Studios und bis zu deinem Ankommen auf der Matte, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Wir öffnen die Studiotüren 10 Minuten vor Kursbeginn.
  • Wenn du ankommst, desinfiziere bitte deine Hände mit dem von uns bereitgestellten Desinfektionsmittel.
  • Bitte komme, wenn möglich, schon umgezogen und reduziere dein Gepäck auf ein Minimum ansonsten kannst du gerne die gestellten Umkleiden nutzen. 
  • Duschen ist derzeitig nicht möglich.
  • Bitte stelle deine Schuhe in das bereitgestellte Regal.
  • Bringe bitte nicht deine eigene Yogamatte mit!
  • Wir stellen dir Kissen; Matten ; Yogablöcke; Decken und Gewichtsdecken.
  • Bitte halte dich deine ausgewählte Matte im Übungs-Raum auf und  gewähre den Sicherheitsabstand zu allen Teilnehmern.
  • Halte bitte  immer  mindestens Abstand (1,5 m) zu den anderen im Raum.
  • Komme bitte pünktlich! Die Türen schließen 5 Minuten vor Kursbeginn. Eine späteres Erscheinen können wir nicht mehr berücksichtigen, die Kursgebühr wird jedoch berechnet.
  • Während der Yogastunde, kannst du deine Mund/-Nase-Bedeckung abnehmen.
  • Im Studio stehen jederzeit Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Bitte ziehe den Mund-Nase-Schutz nach der Entspannungsstunde wieder auf.
  • Alle Türen und Kontaktflächen werden nach jeder Stunde desinfiziert.
  • Leider bieten wir keine “Korrektur-Berührungen” durch den Guide  während der Stunde (kontaktfreies Üben).
  • Frische Luft! Während der Yogastunde werden wir stets gut lüften. Bitte denke ggf. an wärmere Kleidung.
  • Wir haben einen Luftreiniger, der die Raumluft zusätzlich filtert.
  • Bitte desinfiziere deine genutzten Geräte.
  • Ein Verbleib im Studio nach der Yogastunde ist nicht möglich. 

 

Hier eine kurze Zusammenfassung der allgemeinen Hygiene-Regeln.

Eine kostenfreie Stornierung der Kurse bis maximal 24 Stunden vorab ist möglich. 
Sei bitte pünktlich!
Die Türen schließen 5 Minuten vor Kursbeginn
Ihre Maske bleibt bitte während ihres Aufenthaltes in den Räumlichkeiten über Mund und Nase!
Bitte nutzen Sie, dass bereitgestellte Desinfektionsmittel und vermeiden Sie Kontaktflächen!
Bitte scannen Sie sich mit Ihrer Lucca-App ein.
Bitte halten Sie immer genügend Abstand!